buecher.de - Bcher - Online - Portofrei
 Home | Bestseller Sitemap | Impressum 
Belletristik
Biografien & Erinnerungen
Krimis & Thriller
Börse & Geld
Business & Karriere
Computer & Internet
Erotik
Fachbücher
Film, Kunst & Kultur
Kochen & Lifestyle
Lernen & Nachschlagen
Musiknoten
Naturwissenschaften & Technik
Politik & Geschichte
Ratgeber
Reise & Abenteuer
Religion & Esoterik
Science Fiction, Fantasy & Horror
Kinder- & Jugendbücher







Helmbrecht: Mittelhochdt. /Neuhochdt.: Mittelhochdeutsch / Neuhochdeutsch

Helmbrecht: Mittelhochdt. /Neuhochdt.: Mittelhochdeutsch / Neuhochdeutsch
Autor: Wernher der Gärtner
Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag
Taschenbuch
Auflage:
Seiten: 216
ISBN-10: 3-15-009498-4
ISBN-13: 978-3-15-009498-3
ISBN: 3150094984
Preis: Preis und Verfügbarkeit anzeigen
weitere Infos | Rezensionen | kaufen

Helmbrecht ist der Sohn eines gleichnamigen begüterten Bauern, der dieStellung eines Meiers bekleidet, also für seinen adligen Herrn Verwaltungsfunktionenausübt. Sein Bauernleben gefällt ihm nicht mehr Er will Ritter werden.Die Warnungen seines Vaters, der gegenüber dem gefährlichen Ritterlebenden behaglichen Wohlstand der bäuerlichen Existenz preist, den Verfallder Hofsitten beklagt und durch die Schilderung seiner Träume schon dasschlimme Ende seines Sohnes prophezeit, bleiben ohne Wirkung. Prächtigausgestattet reitet der junge Mann zu einer Burg, wird dort als Kriegsknechtaufgenommen, profiliert sich als ebenso bedenkenloser wie erfolgreicherBeutemacher und hat damit ein Jahr lang Erfolg. Danach besucht er seineEltern und begrüßt Familie und Gesinde mit einem angeberischen Kauderwelschaus Wortbrocken verschiedener Sprachen, so dass sein Vater ihn erst einigenIdentitätsprüfungen unterzieht, bevor er ihn beköstigt und beherbergt.Beim Abschied nimmt Helmbrecht seine Schwester mit, die ebenfalls die Sehnsuchtnach einem feinen Leben ergriffen hat. Er verheiratet sie mit einem seinerKumpane. Das Hochzeitsfest ist parodistisch angelegt, die Schilderung enthältaber auch schon Vorausdeutungen auf das schreckliche Ende. Während derFeier erscheint ein Scherge mit seinen Knechten und nimmt die ganze Gesellschaftfest. Neun werden hingerichtet, der zehnte - Helmbrecht - gemäß altem Brauchnach Blendung und Verstümmelung freigelassen. Er macht sich zum Hof seinesVaters auf, wird aber von diesem verjagt. Ein Jahr zieht er umher; dannwird er von Bauern, die er während seines Räuberlebens geschädigt hat,gelyncht.
Quelle: Product Description



Kärcher-Produkte | Kärcher-Ersatzteile | Kärcher-Listenpreise
 Ein Service von mikewarth media. Powered by ISBN-Nr.de. Hosted by mwCMS