Home Sitemap | Datenschutz | Impressum 
Belletristik
Biografien & Erinnerungen
Krimis & Thriller
Börse & Geld
Business & Karriere
Computer & Internet
Erotik
Fachb√ľcher
Film, Kunst & Kultur
Kochen & Lifestyle
Lernen & Nachschlagen
Musiknoten
Naturwissenschaften & Technik
Politik & Geschichte
Ratgeber
Reise & Abenteuer
Religion & Esoterik
Science Fiction, Fantasy & Horror
Kinder- & Jugendb√ľcher







Der Tod des Tango-Königs

Der Tod des Tango-Königs
Autor: Jerome Charyn
Verlag: Unionsverlag
Taschenbuch
Auflage:
Seiten:
ISBN-10: 3-293-20180-6
ISBN-13: 978-3-293-20180-4
ISBN: 3293201806
Preis: Preis und Verfügbarkeit anzeigen
weitere Infos | Rezensionen | kaufen

Jerome Charyns neuestes Buch ist zweifellos eine der ungew√∂hnlichsten Neuerscheinungen sowohl im Krimibereich als auch dar√ľber hinaus im Bereich der Belletristik √ľberhaupt. Sein Roman um Ruben Falcone, den legend√§ren Kopf des m√§chtigsten kolumbianischen Drogenkartells, zugleich Wohlt√§ter und Idol der bitterarmen Slumbewohner und begnadeter Tangot√§nzer, zeichnet sich besonders durch seine thematische und stilistische Sonderstellung aus.

Medellin und seine Drogenkriege, die Zerst√∂rung des Regenwalds, das Problem Tausender obdachloser Kinder in den kolumbianischen Gro√üst√§dten -- Themen, die vor Charyn nie diese konsequente Ausarbeitung innerhalb eines Krimi-Plots erfahren haben. Melvin Sparks, Kommandant der halboffiziellen Christian Commandos, die sich die Erhaltung des Regenwalds zum Ziel gesetzt haben, wirbt die verurteilte Bankr√§uberin Yolanda durch Erpressung im Gef√§ngnis an. Sollte es ihr gelingen, den Drogenboss Ruben Falcone in den kolumbianischen Regenw√§ldern aufzusp√ľren, w√ľrde sie amnestiert und k√∂nnte endlich ihren Sohn wiedersehen. Mehr schlecht als recht ausgebildet macht sich Yolanda auf die Suche nach ihrem Cousin Ruben, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Nach einigen Fehlschl√§gen und Erfahrungen mit skrupellosen und korrupten Milit√§rs und Polizisten kommt ihr der Gedanke, die "rumbeadores", die Tango-Tanzhallen, im Auge zu behalten. Dort wird sie Falcone suchen -- und finden. Doch damit beginnt erst ein blutiger Kampf zwischen rivalisierenden Bossen und um die Regierungsgewalt in Bogot√°.

"Kreative Halluzination" ist ein Arbeitsprinzip des Autors Jerome Charyn. Neben seiner erfolgreichen schriftstellerischen T√§tigkeit hat er unter anderem f√ľr die Comiczeichner Loustal und Boucq sowie als Songwriter f√ľr George Moustaki gearbeitet. √úberzeichnung der kolumbianischen Realit√§t und ein stakkatohafter Erz√§hlstil pr√§gen seinen neuen Roman. Faszinierend ist ihm die Gestaltung von Ruben Falcone, dem fiktiven Drogenboss, als modernem Robin Hood gelungen. Der Tango als getanzte Form des Widerstands spielt die zweite Hauptrolle -- Falcone kehrt immer wieder unerkannt in die Tanzhallen Medellins zur√ľck, um den Tango im Gedenken an den Tangok√∂nig Guillermo Gaudi zu zelebrieren. Ein einzigartiger Showdown im "Rumbeadero de la Paz" kr√∂nt ein wichtiges und √ľberaus empfehlenswertes Buch. --Ulrich Deurer
Quelle:




Kärcher-Produkte | Kärcher-Ersatzteile | Kärcher-Listenpreise
 Ein Service von mikewarth media. Powered by ISBN-Nr.de. Hosted by mwCMS